Öffnungszeiten

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
 
 
8. November bis 7. April Dienstag - Sonntag
10:00 - 12:00 Uhr  und 13:30 - 16:30 Uhr
8. April bis 6. November Dienstag - Sonntag
10:00 - 16:30 Uhr  

An Feiertagen ist das Museum geöffnet (auch wenn diese auf einen Montag fallen)

Ausnahmen hiervon: Neujahr, Rosenmontag, Faschingsdienstag, Karfreitag, Heilig Abend, 1. u. 2. Weihnachtsfeiertag

An Silvester ist von 10:00 - 12:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Erwachsene 4,50 €
Familienkarte 9,50 €
Erw.-Gruppen (ab 20 Personen.) 3,00 €
Senioren 3,00 €
Studenten 2,50 €
Schüler 1,50 €
Behinderte, sonstige Ermäßigte 2,50 €
Schulklassen, je Schüler 1,00 €
Schulklassen mit Führung bezahlen
nur die Führungsgebühr
 
Führungsgebür normal 40 €
Sonderführung (Wochenende, ...) 45 €
 
Führungen:
Auf Anfrage abgestimmte Führungen in deutscher und englischer Sprache (bis zu 30 Personen, ab dem Grundschulalter). Dauer: ca. 1,5 h.

Geländexkursionen:
Auf Anfrage und nach Möglichkeit Führungen zur Geologie des Rieskraters.

Adresse

RiesKraterMuseum Nördlingen
Eugene-Shoemaker-Platz 1
86720 Nördlingen
Tel.: (09081) 84710
Fax: (09081) 84720
E-Mail: rieskratermuseum [at] noerdlingen.de

Anreise mit dem PKW

Nächste kostenfreie Parkmöglichkeit für PKWs und Busse: Parkplatz "Am Schlössle" (ehem. Kaiserwiese).

Von dort Fußweg zum Museum (ca. 10 min): durch das Baldinger Tor, an der ersten Kreuzung links, nach ca. 50 m wieder links, am Stadtmuseum vorbei nach rechts. Das Museum befindet sich im sog. Holzhof-Stadel.

Anreise mit der Bahn
Nördlingen liegt an der Kursbuchstrecke 995 der Deutschen Bahn AG und ist von München (über Augsburg), Stuttgart und Nürnberg in weniger als zwei Stunden Fahrtzeit (meist mit Umsteigen) zu erreichen. Vom Bahnhof aus gelangt man zu Fuß in 15 Minuten durch die historische Altstadt zum Museum.

Aktuelles

Wir sind dabei:                           Freitag, 29.09.17, 17:30 bis 24:00 Uhr:

Logo Kulturnacht Verein Stadt

mars 33

Im Fokus des RKM steht unser roter Nachbarplanet Mars, der - vor allem wegen seiner roten Farbe - schon seit Urzeiten die Phantasie der Menschen beflügelt. Er ist unserer Erde in vielerlei Hinsicht ähnlich. Seine Oberfläche zeugt von einer bewegten Geschichte, bei der "Lebensstoff" Wasser offenbar eine wichtige Rolle gespielt hat und die bis heute viele Rätsel birgt.

Zeitplan:

21:00: Vortrag U. Köhler (DLR Berlin):
MARS: was wissen wir, wohin geht die Reise...

20:00, 22:00 und 23:00: Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung "MARS EXPRESS – Europas Blick auf unseren roten Nachbarn"

laufend: aktuelle Filme zum Thema

nach Einbruch der Dunkelheit: Himmelsbeobachtung mit den Rieser Sternfreunden

Partner: DLR - Rieser Sternfreunde - Freunde des RiesKraterMuseums

  

aktualisiert:                                   "Museumsralley" für Schulklassen

Sonderausstellung:                            MARS EXPRESS                                   Europas Blick auf unseren roten Nachbarn

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und gibt einen Überblick über Intention, Technik und Ergebnisse der europäischen Mission „MARS EXPRESS“, die seit nunmehr 14 Jahren unseren Nachbarplaneten im Fokus hat. Gezeigt wird u.a. faszinierendes  Bild- und Filmmaterial, teilweise in 3D. 

mars17 k1 hp
Weiterlesen...