"IMPAKT SPUREN - Einschlagkrater der Erde im Radarbild der TanDEM-X Mission",

noch bis Frühjahr 2017

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für
Luft- und Raumfahrt (DLR) und zeigt den Blick auf die terrestrischen
Einschlagkrater aus der Sicht der Radar-Satellitenmission TanDEM-X.
Diese kartiert die gesamte Landoberfläche der Erde als digitales
Höhenmodell (DEM) mit bisher unerreichter Genauigkeit. In der
Ausstellung werden die Grundlagen von TanDEM-X und der Messmethoden zur
Erzeugung des DEM erläutert. Anhand von Beispielen erfährt der Besucher,
wie man von der Radarmessung zu den nicht nur wissenschaftlich
hochinteressanten, sondern auch sehr ästhetisch wirkenden
Kraterdarstellungen gelangt. In einer Reise um den Globus werden mehr
als 50 einzelne Impakte gezeigt. Sie reichen von kleinen, nur 100 Meter
messenden einfachen Formen bis zu den größten auf der Erde bekannten
Strukturen. Die Sonderausstellung ergänzt perfekt die ständigen Exponate
des Museums zu Entstehung und Bedeutung von Einschlagkratern,
insbesondere des Nördlinger Rieses.

is hp

  impakt